Geboren, um uns zu erretten

Oh Bethlehem, du kleine Stadt,
du liegst so ruhig da,
doch ahntest nicht, was jene Nacht,
Besonderes geschah.

Maria gebar diese Nacht,
Jesus, Gottes Sohn,
geboren dort, in einem Stall,
gesandt vom Herrscherthron.

Geschickt für alle in der Welt,
um sie zu erretten,
musste unser Jesu Christ
auf Heu und Stroh sich betten.

Doch Herodes, hatte Angst,
schickte dann drei Weisen,
sollten von dem Kind erzähl´n
und deshalb zu ihm reisen.

Die Weisen folgten einem Stern,
der über dem Stall stand,
fanden dort das Gottes Kind,
Geschenke in der Hand.

Gold,Weihrauch und auch Myrre,
brachten sie ihm mit,
begeistert von dem Kindelein,
gingen sie nicht zurück.

Auch Hirten kamen zu dem Stall,
weil Engel für sie sangen,
die frohe Botschaft, Gottes Sohn,
dann sind sie hingegangen.

Herodes konnte Jesus nicht,
aus dieser Welt vertreiben.
Denn Gottes Sohn wird ewiglich,
der wahre Herrscher bleiben.

(04.11.2012, Johanna Daher)

[ Die wahre Begebenheit der Geburt von Jesus, auf der das Gedicht beruht: Matthäus 1,18- 2,15 (Die Bibel) ]

Advertisements

2 Gedanken zu “Geboren, um uns zu erretten”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s