#GemeinsamBibellesen – Tag 21: Jesus suchen und finden (Joh. 7, 25-36)

14572688_1437387536276677_1884442562_o

Erst einmal die Antwort auf die Frage der Überschrift der Bibelstelle (Johannes 7, 25-36), ob Jesus der Messias ist: Ja, ist er. Doch das wissen die Menschen damals noch nicht alle. Einige glauben es bereits, aber die große Mehrheit will das nicht wahrhaben. Erst, wenn sie Jesus später kreuzigen, wird ihnen bewusst, dass er der wahre Messias ist, auf den sie so lange gewartet haben.

Genau auf diesen Tod spielt Jesus am Ende der heutigen Bibelstelle an, wenn er sagt, dass ihn die Menschen suchen werden, aber nicht finden. Die Leute haben das damals nicht verstanden, weil sie zum Beispiel, nicht wie wir heute, wussten, dass Jesus für unsere Sünden sterben, nach drei Tagen wieder auferstehen und dann in den Himmel zurück zu Gott fahren würde.

Das alles ist passiert. Finden können wir Jesus auf der Welt nicht mehr, da er zu Gott zurückgekehrt ist. Aber geistig können wir ihn finden:

„Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan.“ (Matthäus 7,8)

Jesus lässt sich auch von dir finden, wenn du ihn suchst. Du kannst jederzeit zu ihm beten. Er wird dir auf deine Fragen antworten und bei deinem Problemen helfen. Vertraue ihm und glaube nur.

Bist du schon auf der Suche?

Amen 🙂


VORSCHAU:

An Tag 22 vergleicht Jesus den Heiligen Geist mit lebendigem Wasser (Johannes 7, 37-39). Hier geht es zum Artikel: „#GemeinsamBibellesen – Tag 22: Die große Bedeutung des Wassers (Joh. 7, 37-39)“


FACEBOOK-GRUPPE: #GEMEINSAMBIBELLESEN

Für die Aktion beziehungsweise das gemeinsame Projekt mit vielen Christen zusammen die Bibel zu lesen, haben wir auch auf Facebook eine Gruppe gegründet. Tritt ihr gerne bei. Du findest sie hier: #GemeinsamBibellesen

Wir hoffen, dass sich dadurch mehr Menschen trauen, über die einzelnen Bibelstellen mit uns zu diskutieren, Fragen zu stellen, aber auch eigene Verse vorschlagen. Wir freuen uns auf dich! Lade gerne weitere Personen dazu ein.🙂


WAS IST „BIBLE ART JOURNALING?“

Das ist eine kreative Art, ein Trend aus Amerika, die Bibel zu lesen. Die genau Infos hat euch Manuel in diesem Artikel zusammengestellt: „DIY-Tipp: So funktioniert „Bible Art Journaling“

Die dazu passende Bibel mit extra breitem Rand haben wir bei Bible Art Journaling – deutsch gekauft.

Falls du nicht in die Bibel malen möchtest, was wir auch sehr gut verstehen können, dann nutze doch ein Notizbuch, wie beispielsweise Meeting Jesus es auch macht und notiere dir die Bibelstelle dort neben dein Bild. 🙂

Du musst aber auch gar nicht malen, es reicht, wenn du dir deine Gedanken zu der Bibelstelle machst, sie gegebenenfalls notierst. Noch schöner ist es natürlich, wenn du sie mit uns teilst.🙂


Leiterin der Aktion #GemeinsamBibellesen: Johanna Daher, die Gründerin des Projekts „Anti-Aquarium zur Ehre Gottes“. Sie malt auch fleißig die Bilder in ihre „Bible Art Journaling“-Bibel und teilt hier ihre Gedanken mit euch. Sie würde sich freuen, wenn auch ihr eure mit ihr teilt.

Advertisements

2 Gedanken zu “#GemeinsamBibellesen – Tag 21: Jesus suchen und finden (Joh. 7, 25-36)”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s