So kannst du gegen die Versuchungen ankommen

„Danach wurde Jesus vom Geist Gottes in die Wüste geführt, wo er den Versuchungen des Teufels ausgesetzt sein sollte. Vierzig Tage und Nächte lang aß er nichts. Der Hunger quälte ihn. Da kam der Teufel und stellte ihn auf die Probe. Er forderte ihn heraus: „Wenn du Gottes Sohn bist, dann mach aus diesen Steinen Brot!“
Aber Jesus wehrte ab: „Nein, denn es steht in der Heiligen Schrift: ‚Der Mensch lebt nicht allein von Brot, sondern von allem, was Gott ihm zusagt!‘ Da nahm ihn der Teufel mit nach Jerusalem und stellte ihn auf die höchste Stelle des Tempels.
„Spring hinunter!“, forderte er Jesus auf. „Du bist doch Gottes Sohn! Und in der Heiligen Schrift steht: ‚Gott wird seine Engel schicken. Sie werden dich auf Händen tragen, und du wirst dich nicht einmal an einem Stein verletzen! Jesus entgegnete ihm: „Es steht aber auch in der Schrift: ‚Du sollst Gott, deinen Herrn, nicht herausfordern!‘
Nun führte ihn der Teufel auf einen hohen Berg und zeigte ihm alle Reiche der Welt mit ihrer ganzen Pracht. „Das alles gebe ich dir, wenn du vor mir niederkniest und mich anbetest“, sagte er.  Aber Jesus wies ihn ab: „Weg mit dir, Satan, denn es steht in der Heiligen Schrift: ‚Bete allein Gott, deinen Herrn, an und diene nur ihm!‘

Da verschwand der Teufel, und die Engel Gottes kamen und sorgten für Jesus.“


Hey du,

Kennst du Versuchung? Vielleicht macht dich das betroffen, wenn du ihr Bildschirmfoto 2016-07-27 um 17.58.58nachgibst. Wie geht´s  dir, wenn du merkst, dass du wieder irgendwo gelandet bist, wo du gar nicht hin wolltest? Egal welche Dinge das bei dir sind. Ich möchte dir sagen, dass du in dunklen Tälern der Versuchung einen Weggefährten hast, dessen Namen über allen Namen steht. Es ist Jesus selbst.

Ja, auch Jesus hat Versuchung erlebt. Hier wurde er mir gleich. Er identifiziert sich mit meinen dunklen Punkten und zeigt mir einen Ausweg. Wenn der allmächtige, gütige Jesus mit mir mein Täler durchwandert, ja, schon vorher da war, finde ich das mega Mut machend. Aber wie hat Jesus es geschafft der Versuchung nicht nachzugeben?

Standhaftigkeit trotz Magenknurren

Der Bibeltext zeigt mir, dass ich in Versuchungszeiten schlecht widerstehen kann, wenn ich meiner menschlichen Natur und meinen Gefühlen nachgebe. Okay, das klingt jetzt irgendwie ziemlich philosophisch… aber lasst es mich erklären: Jesus hatte bestimmt sehr großen Hunger nach vierzig Tagen. Er folgt aber weder seinem knurrenden Magen, noch den großen Träumen und Wunschvorstellungen von viel Macht und Einfluss auf der Erde, noch der Vorstellung der überwältigten Menge, die ihn staunend auf dem Tempelhof empfangen wird.

Wie einfach wäre es gewesen, auf die Versuchung einzugehen, wenn er einfach auf menschliche Grundbedürfnisse [Sättigung, Einfluss haben,  Anerkennung und Bewunderung..] geachtet hätte? Hat er aber nicht.

Trick gegen die Versuchung

Es ist für uns heute fast unglaublich, was Jesu Geheimrezept gegen Versuchung war: Er sprach Worte Gottes mit Klarheit gegen den Versucher aus. Das ist ziemlich kopflastig und klingt auch erstmal echt unattraktiv. Allerdings kann sowas auch echt cool sein und wirklich helfen, seine Versuchung zu überwinden.

Ich will Jesus ähnlicher werden und das auch versuchen. Um ehrlich zu sein, hab ich das bisher noch nicht so auf dem Schirm gehabt. Ich lade dich auf diesen Weg mit mir ein, dir Worte aus der Bibel gegen deine Lieblingsversuchungen zu notieren, zu merken und sie dann im Notfall laut auszusprechen. Du wirst merken, das dieser Trick echt zieht. Gott liebt dich und wenn du an ihm festhältst wird er Großes durch dich bewirken!

Be blessed
Manuel


Support:

Unterstütze mich indem du deinen Freunden von on4u erzählst und in den Sozialen Netzwerken den Hashtag #on4ublog und #changingfaith verwendest.
Vielen Dank!


Autor der Andacht: Manuel Ehnis ist Christ, 15 Jahre alt und hat das Projekt „on4u“ für Teens gegründet. Seit Mai 2016 ist er Mitglied des Anti-Aquariums. Wir veröffentlichen hier seine Andachten. Das Bild war dem Beitrag beigefügt. Der Text darauf ist Englisch und bedeutet: „Wenn du Christ bist ist es egal, was du vorher warst. Es kommt darauf an, auf wen du jetzt setzt.“

Advertisements

Ein Gedanke zu “So kannst du gegen die Versuchungen ankommen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s