#Osternbedeutet: Was ist der Berg Golgatha heute?

6874105268_0eaf4ccc61_o
Hier wird Jesus am Kreuz sterben: Der Berg Golgatha. Foto: Flickr.com/Waitingfortheword

Jesus kam in die Stadt, wurde von vielen Bewohnern auf seinem Esel mit Palmblättern freudig empfangen. Einige Zeit später starb er am Kreuz, unter anderem wegen der selben Leute, die einst ihren neuen König bejubelten. Doch das tat er nicht umsonst: Er starb für deine, meine, unsere Sünden und stand nach drei Tagen wieder von den Toten auf.

Bildschirmfoto 2016-03-22 um 20.27.57In der Aktion #Osternbedeutet wollen wir gemeinsam mit dir den ganzen März lang die biblische Ostergeschichte ganz neu erleben. Dieser Artikel gehört zu Tag 22 und zeigt, was aus dem Berg Golgatha geworden ist. Er bezieht sich auf  Matthäus 27, 32-36 (im Bild).

7020226495_3e33af9553_b
Am Kreuz: Jesus (Mitte) und zwei Verbrecher. Foto: Flickr.com/Waitingfortheword

Jesus wurde auf dem Berg Golgatha gemeinsam mit zwei Verbrechern gekreuzigt. Es gibt viele Gemälde, die genau dieses Bild zeigen. Aber was ist heute mit diesem Berg? Er kann ja nicht einfach verschwunden sein.

Verschwunden ist er nicht, allerdings ist auch nicht zu 100% klar, wo er sich befunden hat. Das sagen Historiker:

  • Eventuell befindet sich Golgatha an der Nordseite der Jerusalemer Altstadt. Der Grund: Johannes beschreibt in seinem Evangelium, dass ein Garten in der Nähe war. Und das sei nur im Norden möglich, nicht aber in den anderen Himmelsrichtungen nahe der Stadtmauer. Heute befindet sich dort die Grabeskirche.
  • Bei Restaurierungen in der Grabeskirche (1973-1978) wurde deutlich, dass dort vorher ein Steinbruch gewesen sein musste. Dort wurde Kalkstein abgebaut, der zurückgebliebene Rest kann von der Stadt aus wie ein Schädel ausgesehen haben. Deshalb der Name Golgatha („Schädelstätte“).
  • Andere gehen davon aus, dass sich Golgatha bei einem Felsrücken nördlich des heutigen Damaskustores befinden soll. Der Grund: Dort am Abhang wurde eine Grabstätte gefunden, auch Gartengrab genannt, in die Jesus gelegt worden sein könnte. Der Felsen dort soll ebenfalls wie ein Schädel aussehen.
  • Es ist nicht sicher, wo sich Golgatha wirklich befunden hat.

Touristen besuchen Golgatha

Wer bei Google nach der biblischen Schädelstätte sucht, stößt unter anderem auf das Reiseportal „Tripadvisor“. Dort haben Reisende ihre Bilder hochgeladen von ihrem Besuch in Jerusalem. Auch dabei: Golgatha.

Bildschirmfoto 2016-03-22 um 20.02.14
Positiv bewertet: Die Tripadvisor-Seite von Golgatha. Foto: Screenshot

Bei den Bilder ist teilweise auch der Garten Getsemani dabei. Das könnte der Ort sein, den Johannes erwähnt.  Ist der dort gezeigte Berg Golgatha besonders hervorgehoben beziehungsweise wird seine Wichtigkeit deutlich gemacht? Nein, verrät eines der Touristenfotos. Der Berg liegt dort einfach, davor befindet sich heute eine Busstation:

Bildschirmfoto 2016-03-22 um 20.03.10
Vor dem möglichen Berg Golgatha heute: Eine Busstation. Foto: Screenshot

Wieso so unklar, Gott?

Beim Schreiben dieses Artikels habe ich mich gefragt, wieso Golgatha nicht so genau identifiziert werden kann. Es wäre doch besser gewesen, wenn Gott eindeutig gezeigt hätte: Hier wurde mein Sohn gekreuzigt. Oder? Ich habe eine Antwort gefunden, die ich euch abschließend gerne noch mitgeben möchte:

„Der tatsächliche Ort ist jedoch unbekannt und Gott hat zweifellos dafür gesorgt, dass er nicht zu einem Ort des Götzendienstes gemacht wurde, oder dass er in eine Weihestätte umgewandelt wurde, über welche es viel Streit gegeben hätte, wie es ja durchaus schon solchen über das sogenannte „Heilige Grab“, sogar mit Blutvergießen, gegeben hat.“ (Bibelkommentare.de)


Mehr zum Thema:

> Tag 8: Jesus und seine Beziehung zu Gott
> Tag 9: Die Beziehung von Körper und Geist
> Tag 11: Das haben die Propheten im Alten Testament über Jesu Tod gesagt
> Tag 13: Die Art der Gesprächsführung von Jesus
> Tag 14: Die Zahl 3 in der Bibel
> Tag 21: Der Beruf des Soldaten in der Bibel
> Tag 24: Die Ereignisse nach Jesu Tod
> Tag 25: Die Frauen bei der Kreuzigung
> Tag 26: So wurden die Menschen zur Zeit Jesu beerdigt
> Tag 31: Jesus Auftrag an alle Christen bis zu seiner Rückkehr


Die weiteren Tage bei #Osternbedeutet:

Advertisements

32 Gedanken zu “#Osternbedeutet: Was ist der Berg Golgatha heute?”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s